Landesfischereiverband Brandenburg - Berlin

Sie sind hier: Kormoran

Kormoran


Wenn Kormorane dem Fischotter den Proviant wegfressen

Posted by Lars Dettmann (l.dettmann) on [PUBL_DATE]
Kormoran >>

Als Ausgleichs- und Ersatzmassnahme hat Vattenfall in der Spreeaue bei Maiberg mit grossem Aufwand eine Teichwirtschaft speziell nach den Vorgaben des Naturschutzes errichtet. Ziel der Massnahme ist es unter anderem den Fischottern aus den stillgelegten Lakomaer Teichen ein neues Zuhause zu schaffen. Um ihnen ein entsprechendes Nahrungsangebot zu sichern, werden die Teiche für eine extensive Karpfenteichwirtschaft genutzt, die vorrangig auf die Erreichung der naturschutzfachlichen Ziele ausgerichtet ist. Die durch die Fischotter entstehenden Fischverluste sind deshalb gewollt und einkalkuliert. Vattenfall kommt für die entstehenden Kosten auf.

Die Lausitzer Rundschau berichtet in Ihrer Ausgabe von 21.11.2008 (Klick) nun von einer Kormoranplage in der Spreeaue. Demnach hätten die Vögel inzwischen etwa 50% des Fischbestandes in den Maiberger Teichen gefressen. Damit bestätigt sich, was der Landesfischereiverband seit Jahren beklagt. Ohne eine effektive Kormoranabwehr ist eine extensive Karpfenteichwirtschaft heute nicht mehr machbar. Besonders gefährdet sind deshalb Teiche in Natur- und Vogelschutzgebieten, auf welche die Regelungen der Brandenburgischen Kormoranverordnung nicht ohne weiteres angewendet werden dürfen. Notwendige Ausnahmegenehmigungen werden je nach Art des Schutzgebietes vom Landesumweltamt oder den unteren Naturschutzbehörden der Landkreise bearbeitet. Nicht selten wird dabei die Bearbeitung unnötig verzögert und die Genehmigung für Vergrämungsabschüsse an zusätzliche Auflagen geknüpft. So wird eine effektive Vergrämung der Kormorane noch zusätzlich erschwert. Als Folge haben Teichwirtschaften in Naturschutzgebieten die grössten Kormoranschäden zu beklagen. Die Geschehnisse in den Maiberger Teichen zeigen nun hoffentlich den Verantwortlichen in den Naturschutzbehörden des Landes, wie massiv die Schäden durch Kormorane unserer Teichwirtschaften treffen.

Last changed: 06.01.2011 at 20:31:39

Back